spinner
loading ...
Zweiblog

ZWEIBLOG

Aktuelles Thema: Open-Source vs. Lizenz-Software

Corporate WebsitesE-Commerce

Open-Source vs. Lizenz-Software

Unternehmen, die eine Content Management Software (CMS) oder eine E-Commerce-Lösung benötigen, haben die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten: Kommerzielle Lizenzprodukte oder Open-Source-Software. Wir zeigen die Vor- und Nachteile auf.

Der weltweite Umsatz mit Unternehmenssoftware wächst jährlich stetig und hat laut Statista 2019 rund 477 Milliarden US-Dollar erreicht.

Gleichzeitig wenden sich Unternehmen zunehmend Open-Source-Lösungen zu, auch in den Bereichen, die in der Vergangenheit vor allem mit kommerzieller Software in Verbindung gebracht wurden. Laut einer Umfrage, bei der 950 IT-Führungskräfte weltweit befragt wurden, berichteten 68 Prozent der Befragten über den verstärkten Einsatz von Open-Source-Software in ihren Unternehmen im vergangenen Jahr. Der durch die Corona-Krise entstandene Spar-Druck in vielen Branchen wird diesen Trend noch verstärken.

Lassen Sie uns die Vor- und Nachteile von Open-Source- und kommerzieller Software abwägen, um zu sehen, welche Option am besten zu Ihrem Unternehmen passt.

Was ist kommerzielle Software?

Es gibt verschiedene Modelle kommerzieller Software, sogar solche, die gratis sind. In diesem Artikel konzentrieren wir uns – im Vergleich zu Open Source-Software – auf kostenpflichtige kommerzielle Software.

Bei dieser Lizenzierung zahlt der Kunde eine anfängliche Gebühr für die Software und eine zusätzliche jährliche Gebühr für den Support, oder er bezahlt für ein Abonnement. Der Softwarehersteller kümmert sich um die Qualitätskontrolle sowie um weitere Wartung, Upgrades und technischen Support. Von der Firma, die die Software verkauft, wird erwartet, dass sie rechtzeitig Patches, Fehlerbehebungen und Aktualisierungen zur Verfügung stellt.

Vorteile kommerzieller Software

Zu den Vorteilen der Verwendung kommerzieller Software für geschäftliche Zwecke gehören:

  • Einer der Vorteile kommerzieller Software für Unternehmen ist, dass sie mit einer gut dokumentierten Garantie einhergeht, und der damit verbundenen Unterstützung.
  • Wenn Sie für ein Software-Produkt bezahlt haben, gibt es einen konkreten Ansprechpartner, an den Sie sich wenden können, wenn ein Problem auftritt.
  • Ein gut definierter und klarer Upgrade- und Entwicklungsplan für die Software: Rechtzeitige Aktualisierungen ermöglichen es Unternehmen, die Kosten zu vermeiden, die durch technische Ausfälle entstehen.

Nachteile kommerzieller Software

Natürlich gibt es auch einige potenzielle Nachteile von kommerzieller Software. Zu diesen potenziellen Fallstricken gehören:

  • Keine Garantien, dass die Software wie benötigt funktioniert. Natürlich erwartet man eine hochleistungsfähige und sichere Lösung, wenn sie durch ein Firmenimage, ein QA-Team und professionellen Support unterstützt wird. Das ist jedoch nicht unbedingt der Fall. Die Software Fail Watch berichtet, dass 606 Unternehmen allein im letzten Jahr über 1,7 Billionen Dollar durch Software-Fehler verloren haben.
  • Strenge Lizenzierungsrichtlinien: Mehr als ein Viertel der Unternehmen (76%) geben zu, sich aus Angst vor Software-Audits für eine Überlizenzierung zu entscheiden, so die Studie ITAM Review.
  • Viele etablierte Produkte werden von Mitbewerbern aufgekauft. Die langfristige Weiterführung dieser Produktlinien ist häufig ungewiss. Verschwindet eine Lösung vom Markt, wird es für den Anwender immer schwieriger, Know-how oder Support für die Software zu erhalten.
  • Oder der Verkäufer kann beschliessen, die Software einzustellen, und Benutzer müssen sich nach einem vergleichbaren Softwarepaket umsehen. Die Umstellung auf eine neue Softwarelösung kann nicht nur Zeit und Geld kosten, sondern auch Datenmigrations- und Integrationsprobleme verursachen. Es wird wahrscheinlich auch eine Umschulung der Mitarbeiter erforderlich sein.
  • Proprietärer Quellcode: Sie werden nicht in der Lage sein, den Quellcode auf Ihre Bedürfnisse zuzuschneiden. Für jede zusätzliche Funktionalität müssen Sie ein Upgrade auf einen teureren Plan durchführen. Oder eine individuelle Anpassung ist gar nicht möglich („Vendor-Lock-in“)
  • Risiko der Verschwendung von Software-Lizenzen. Abgesehen von Software, die für den Betrieb Ihres Unternehmens notwendig ist, besteht eine gute Chance, dass die Anwendung einfach ungenutzt herumsteht. Verschiedene Untersuchungen schätzen, dass 30 bis 37% der kommerziellen Software-Lizenzen in Unternehmen verschwendet oder deutlich zu wenig genutzt werden.

Was ist Open-Source-Software?

Open-Source-Software bedeutet, dass jeder den Quellcode der Anwendung einsehen kann. Es gibt weit über fünfzig genehmigte Open-Source-Lizenzen, die von freizügigen Lizenzen, die es Ihnen erlauben, so gut wie alles damit zu tun, bis hin zu solchen mit strengerer Durchsetzung hinsichtlich der Art und Weise der Nutzung der Software reichen.

Der Schwerpunkt des Artikels liegt auf Open-Source-Anwendungen, die unter die erstgenannte, freie Open-Source-Software fallen.

Vorteile von Open-Source-Software

Zu den Vorteilen der Verwendung von Open-Source-Software gehören:

  • Die Software ist frei verfügbar, mit weniger strengen Lizenzanforderungen. Für jede Art von kostenpflichtiger Software gibt es eine freie Open-Source-Software-Alternative mit ähnlichen Eigenschaften.
  • Fehlerbehebungen können schnell implementiert werden, ohne den Genehmigungsprozess des Unternehmens durchlaufen zu müssen.
  • Die Software kann auf vielen verschiedenen Plattformen funktionieren.
  • Bei einer etablierten Open Source Enterprise Software, die von einer weltweiten Community unabhängiger Entwickler und Designer kontinuierlich weiterentwickelt wird, besteht die Gefahr nicht, dass das Produkt plötzlich vom Markt verschwindet (siehe Nachteile kommerzieller Software).
  • Die Software kann aus Sicherheitsgründen leicht überprüft werden. Was die Sicherheit betrifft, so besteht der grosse Gewinn bei der Verwendung von Open-Source-Programmen darin, dass sie vom Design her transparent sind. Jeder, der über genügend technisches Fachwissen verfügt, kann den Quellcode einsehen und mögliche Sicherheitsprobleme beheben oder melden. Einige Open-Source-Firmen bieten sogar Kopfgelder für Fehlerberichte an, wenn sie zur Sicherheit ihrer Produkte beitragen.
  • Nebst besserer Skalierbarkeit und grösserer Anpassungsfreiheit, stellen vor allem niedrigere Kosten einen grossen Pluspunkt dar, bei durchschnittlichen Einsparungen von mehr als 50%, vor allem wegen geringeren Lizenzgebühren.
  • Der qualitative Wandel in der Open-Source-Gemeinschaft und im Ökosystem. Der Löwenanteil der heutigen Open-Source-Produkte entsteht innerhalb der Unternehmenswelt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass 90% des OSS-Projektcodes von den gleichen Mitarbeitern geschrieben werden, die auch eine kommerzielle Software entwickeln. Ein Blick auf die wichtigsten GitHub-Mitarbeiter in Unternehmen zeigt den Trend:
  1. Microsoft führt die Liste an, mit etwa 1.300 Mitarbeitern, die aktiv an den GitHub-Repositorien mitarbeiten.
  2. Google ist der Zweitplatzierte (900 Mitarbeiter).
  3. RedHat (442), IBM (300) und Pivotal (297) folgen auf den nächsten Plätzen der Top 5 der aktivsten Mitwirkenden.

Nachteile von Open-Source-Software

Zu den möglichen Nachteilen freier Software gehören:

  • Es gibt keine Garantie, dass die Software von der Stange in der Umgebung des Benutzers funktioniert. Erstens kann es Kompatibilitätsprobleme mit vorhandener Software oder Hardware geben. Dann wird wahrscheinlich ein zugewiesener Spezialist für die Installation und Wartung der Infrastruktur benötigt.
  • Der Support wird von freiwilligen Computer-Enthusiasten und nicht von bezahlten Mitarbeitern geleistet. Open-Source-Produkte sind nur so lange sicher, wie sie aktiv gewartet und unterstützt werden. Mehr als 40% der Open-Source-Codebasen weisen risikoreiche Schwachstellen auf, heisst es im OSSRA-Bericht 2019. Die älteste und immer noch unbehobene schwere Schwachstelle wurde in der FreeBSD-Codebasis gefunden - dieser Fehler ist mittlerweile 28 Jahre alt.
  • Die Entwicklungs- und Supportpläne für die Software könnten unsicher oder eingeschränkt sein. Mehrere Faktoren können die Zukunft eines Open-Source-Projekts nach seiner Veröffentlichung bestimmen. Einige sind unmöglich vorherzusagen oder vorhersehbar. Insgesamt werden etwa 16% der Open-Source-Projekte zu Abandonware. 59% dieser Projekte ziehen nie neue Hauptbeitragszahler an, um sich zu erholen.
  • Erhöhtes Sicherheitsrisiko. Selbst die weit verbreitete und gut unterstützte Open-Source-Software kann Sicherheitslücken enthalten.

Schlussfolgerung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl kommerzielle Software als auch Open-Source-Software ihre Vorteile und Fallstricke haben. Zu den Vorteilen kommerzieller Software gehören Supportgarantie, rechtzeitige Updates und Patches.

Open-Source-Geschäftssoftware ist zwar frei und anpassbar, aber sie ist mit versteckten Kosten in Bezug auf Wartung, Schulung des Personals und Sicherheitsrisiken verbunden. Daher sagen wir von CS2 AG auch immer - "OpenSource Software ist immer nur so gut wieder der Integrator der mit seinem Namen dahintersteht!"

Unabhängig von der Art der Lizenzierung sind an den meisten bewährten Verfahren professionelle Entwickler beteiligt, die die auf die spezifischen Geschäftsanforderungen zugeschnittene Umgebung einrichten und feinabstimmen können. Wenn Sie professionelle Beratung in der Wahl und Implementierung Ihres idealen E-CMS / Shopsystem benötigen, zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden.

Wir haben auch die richtigen Wartungs- Hosting- und Updateverträge für Sie bereit. Ebenso sind wir überzeugt das investierte Budget, mit Funktionalität statt Lizenzkosten, besser nutzen zu können.

Zweiblog

Aktuelle Themen aus der grossen weiten Online-Welt.

Corporate WebsitesE-Commerce

Open-Source vs. Lizenz-Software

Unternehmen, die eine Content Management Software (CMS) oder eine E-Commerce-Lösung benötigen, haben die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten: Kommerzielle Lizenzprodukte oder Open-Source-Software. Wir zeigen die Vor- und Nachteile auf.
Tech TrendsOnline Marketing

2021 digital: Trends, Buzzwords oder Schnee von gestern?

Mit Blick auf 2021 – 2020 ist ja praktisch schon vorbei – spekuliere ich darüber, welche Trends uns in Zukunft beeinflussen werden. Welche sind Ihnen schon bekannt und welche werden wirklich relevant für Ihr Unternehmen in der kommenden Zeit?
Tech TrendsOnline Marketing

2021 digital: Trends, Buzzwords oder Schnee von gestern?

Mit Blick auf 2021 – 2020 ist ja praktisch schon vorbei – spekuliere ich darüber, welche Trends uns in Zukunft beeinflussen werden. Welche sind Ihnen schon bekannt und welche werden wirklich relevant für Ihr Unternehmen in der kommenden Zeit?
E-Commerce
Jun 25,2020

10 Tipps für den richtigen Produktfeed

Optimale Sichtbarkeit und beste Platzierung ihrer Produkte auf Marktplätzen oder Vergleichsplattformen werden für...
Tech TrendsWeb-Applikation

The Power Of PWA

Progressive Web Apps, kurz PWA sind in aller Munde. Weshalb? PWA überbrücken den Unterschied zwischen Web und Mobile,...

Themen die Sie beschäftigen und wir noch nicht angesprochen haben? Dann lassen Sie es uns wissen. info@cs2.ch

Tech TrendsOff-Topic
Mar 17,2020

Die Corona-Digitalisierung

Lesen Sie diesen Artikel in Ihrem Home-Office? Die Wahrscheinlichkeit ist gross. Wäre das vor zwei Wochen auch schon so gewesen? Wohl eher nicht. Sitzt Ihr Nachbar grad auf der Terrasse und versucht, sich am neuen Laptop per VPN mit dem Firmen-Intranet zu verbinden?
Design
Mar 15,2020

Probleme mit Personas

Wer mich kennt, weiss: «Kalt mag keine Personas.» Ich fand es immer schon Zeitverschwendung, tagelang Personas...
Analyse

Google löscht Ihre Analytics-Daten

Unternehmen verlassen sich auf Google Analytics, um Entscheidungen über ihre Websites zu treffen. Stellen Sie sicher,...
Online MarketingCorporate WebsitesE-Commerce

TikTok für alle? Die aktuelle Socia Media Landkarte

Sie wollen den Sprung ins Social Media-Becken wagen, und Ihr Unternehmen richtig positionieren – aber nun scheint alles...
Tech TrendsCorporate WebsitesOnline Marketing

Google kills the URL Star

Google experimentiert seit einer Weile mit dem Entfernen von URLs aus den Suchergebnissen. Was bedeutet das für Sie und...
MobileCorporate WebsitesAnalyse
Nov 07,2019

PDF im Web: Vorsicht SEO-Fallen

Welche Dokumente gehören als PDF auf eine Website und wann ist es sinnvoller, die Inhalte als normale Website zu veröffentlichen? Dieser Frage wollen im folgenden Artikel auf den Grund gehen.
Tech TrendsCorporate WebsitesE-Commerce
Sep 04,2019

schema.org - Was bringt mir das?

Eingeführt von den Suchmaschinen-Marktführern Google, Bing, Yahoo und Yandex hat sich unter dem Namen Schema.org eine...
Tech Trends
Jul 17,2019

Headless CMS - was ist das?

Kopflos sollte man nie an ein Online-Projekt herangehen. Aber Headless CMS ist auf jeden Fall der heisse Trend in der...
Tech TrendsOnline Marketing
May 02,2019

Erstes Google Core Update 2019

Das erste Google-Update von 2019 hat zu einem grossen Umbruch in den globalen Suchergebnissen geführt. Die...
Online Marketing
May 30,2018

10 wichtige Social Media-Begriffe kurz erklärt

An der Nutzung sozialer Netzwerke kommt man im E-Commerce heute kaum mehr vorbei. Ohne Basics und Strategie kann das...
Tech Trends
Nov 08,2018

Browser-Vergleich. Welchen sollten Sie nutzen?

Bei Webbrowsern gibt es heutzutage zum Glück eine grosse Auswahl. Doch welche bieten die beste Funktionalität und einen guten Schutz?
E-Commerce
May 11,2018

Magento imagine 2018 Team Recap

Unsere E-Commerce-Profis waren Ende April an der weltweit grössten Magento-Konferenz in Las Vegas. Hier ist eine kurze...
Tech Trends
May 09,2018

Einführung der Google Maps-Plattform

Das überaus verbreitete Google Maps erfährt eine Reihe von Updates, die es erleichtern sollen, neue standortbasierte...

Themen die Sie beschäftigen und wir noch nicht angesprochen haben? Dann lassen Sie es uns wissen. info@cs2.ch

Online Marketing
Oct 07,2017

SEO: Vier Expertentipps

Für top Google-Suchergebnisse braucht man eine geeignete SEO-Strategie. Hat man sich die mal zurecht gelegt, sollten auch Taten folgen. Wir wollten von den Experten wissen, was Sie an konkreten Massnahmen vorschlagen. Hier sind ihre wertvollen Antworten.
Online Marketing
Oct 25,2017

Die besten SEO-Tools

Das Angebot an Tools ist gross. Viele können völlig kostenlos genutzt werden, bei anderen fallen für tiefergehende...
Online Marketing
May 29,2017

Wie erreiche ich top Google-Ranking? So klappt’s!

Jeder möchte wissen, wie er es bei Google an die Spitze schafft. Dazu ist es wichtig, folgende zwei Dinge zu verstehen:
...

"Der Inhalt muss den Leser fesseln und nicht Google", meint Timotheus Bruderer. Weitere Expertentipps im Artikel. Dazu Tools und konkrete Massnahmen, alles rund um SEO.

Corporate Websites
Nov 16,2016

Drupal vs TYPO3 vs Joomla – der ultimative Vergleich

Wir nehmen im folgenden Artikel drei der populärsten Open Source CMS-Lösungen für grössere Unternehmen unter die Lupe: Drupal, Joomla und TYPO3.
Web-Applikation
Mar 09,2016

Das beste Stück vom Kuchen

In der Entwicklung von Web-Applikationen wollen wir nicht das Rad neu erfinden, sondern setzen auf eines der bewährtesten Open Source-Framework: CakePHP.
Off-Topic
Feb 27,2017

#ItTakesTwo

Was haben Che Guevarra, Kleopatra und Captain Kirk gemeinsam? Das wird vielleicht erst deutlich, wenn man sie im Zusammenhang mit ihrem Gegenpart erwähnt. Che Guevarra und Fidel Castro, Kleopatra und Cäsar, Captain Kirk und Spock. Sie alle landeten auf unserer Liste von berühmten Paaren, kurz nachdem die Idee “It Takes Two” geboren war.
Online Marketing

5 Gründe warum wir Google Data Studio lieben

Google Data Studio ist ein Datenreporting-Dashboard, das hochgradig anpassbar, funktional und benutzerfreundlich ist....
Online Marketing
Oct 03,2017

7 Tipps für Ihre SEO-Strategie

Der beste Ort um eine Leiche zu verstecken, ist die Seite 2 der Google-Suchergebnisse. Dieser etwas makabre Spruch...
Design
Aug 09,2017

8 UX-Design-Tipps für Ihr Projekt

Panik ist normal.” Solche und andere zum Teil ungewöhnliche Ratschläge haben wir hier für Sie und für uns...
Design
Feb 01,2018

Acht einfache Tipps für ein gutes Design-Briefing

Nach Hunderten von Design-Briefings wissen wir, wie verlockend es ist, ihren Wert zu verwerfen, da sie allzu oft...
Online Marketing
Jan 05,2017

Social Media: Überflieger statt Shitstorm

Social Media ist aus dem Marketing-Mix nicht mehr wegzudenken. Allerdings tun sich viele Unternehmen noch recht schwer damit, in ihren Social Media Kampagnen den richtigen Draht zum Kunden zu finden.
Analyse
Dec 07,2016

Tracking-Tools: Diese Daten sind echt heiss!

Torwart Manuel Neuer spielt unter Pep Guardiola mit einem viel weiteren Aktionsradius nach vorne. Der Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin analysiert mithilfe von Kameras, in welchen Bereichen sich die Kunden in den Geschäften bewegen. So unterschiedlich diese beiden Erkenntnisse sind – die Analyse erfolgt in beiden Fällen durch sogenannte Heatmaps.
Online Marketing
May 03,2017

B2B: eBook & Whitepaper

Viele Branchen eignen sich weniger für visuelle Elemente im Content-Marketing. Oft dreht sich im B2B alles um Know-how. Der Austausch erfolgt am besten über Wort-Beiträge. Neben dem weitverbreiteten Blog eignen sich hier zwei Werkzeuge besonders: eBooks und Whitepaper.
Web-Applikation
Nov 10,2017

Beschaffung digitalisiert

Sind Sie zufrieden mit dem Beschaffungsprozess in Ihrer Firma? Oder landet bei Ihnen immer noch regelmässig eine...
Design
Mar 14,2018

Bye Bye Parallax-Scroll-Effekt?

Auf die Frage, wie ich ein Bild mit Parallax-Scroll-Effekt im TYPO3-Backend definieren kann, erwiderte jemand im Team:...
Corporate WebsitesMobile
Oct 24,2017

Case Study: Relaunch ERNE AG

Die Website der ERNE AG Bauunternehmung wurde komplett neu gestaltet. Nebst dem neuen Layout wurden auch die Inhalte...
Web-Applikation
Mar 09,2016

Das beste Stück vom Kuchen

In der Entwicklung von Web-Applikationen wollen wir nicht das Rad neu erfinden, sondern setzen auf eines der...
Analyse
Oct 18,2016

Machine Learning in der Cloud

Ein boomender Bereich der künstlichen Intelligenz ist Machine Learning. War es bis vor kurzem noch mit viel Aufwand verbunden, sich mit dem Thema zu befassen, steht diese Technologie heute jedem offen.
Tech Trends
Oct 24,2016

Interview mit Tim Leberecht

Tim Leberecht ist Autor, Unternehmer und Marketing-Vordenker. Seine Vorträge (u.a. TED, Re:Publica, SXSW, Zürcher Querdenkerforum) erfreuen sich grosser Beliebtheit und mit „Business-Romantiker“ landete er einen internationalen Bestseller.
Online Marketing
Feb 22,2017

Die 100 besten Content-Tools

Für unser New Media Magazin AM|START Nr. 24 zum Thema Content haben wir für Sie über 100 Links rund ums Thema gesammelt. Selbst Content-Profis werden hier noch frischen Input finden. Viel Spass beim Stöbern!
Online Marketing
Oct 25,2017

Die besten SEO-Tools

Das Angebot an Tools ist gross. Viele können völlig kostenlos genutzt werden, bei anderen fallen für tiefergehende...
Online Marketing
Jan 31,2018

Die neue Google Search Console

Vor einigen Monaten hat Google die Betaversion einer neuen Search Console für eine begrenzte Anzahl von Nutzern...
Corporate WebsitesE-CommerceTech TrendsDesign
Mar 26,2018

Digitale Trends: Die Essentials 2018

Die schier unbegrenzten Möglichkeiten fordern uns alle in der Branche: Für welche Lösungen entscheidet man sich in...
Corporate Websites
Nov 16,2016

Drupal vs TYPO3 vs Joomla – der ultimative Vergleich

Wir nehmen im folgenden Artikel drei der populärsten Open Source CMS-Lösungen für grössere Unternehmen unter die Lupe:...

Ich träume von Erfindungen, technologischer Disruption und Innovation – und dann ist es eine natürliche Konsequenz, daraus ein Business zu schaffen.

Philippe Kahn, Erfinder des Kamera-Handys
Off-Topic
Sep 05,2017

Interview mit Andreas Wiebe

Er ist CEO der Schweizer Firma Hulbee AG. Sein Team forscht im Bereich der intelligenten Informationsverarbeitung mit Hilfe neuronaler Algorithmen und betreibt die Suchmaschine Swisscows. Wir haben ihn für die SEO-Ausgabe unseres Magazins AM|START interviewt.
Tech Trends
Apr 19,2017

Interview mit Philippe Kahn

Vor zwanzig Jahren erfand Philippe Kahn das Kamera-Handy, heute ist es allgegenwärtig. Der Einfluss auf die Gesellschaft...
E-Commerce
Sep 29,2017

Juhee statt Odyssee: Das Wichtigste zur Customer Journey

Sie wollen keine Odyssee. Sie wollen, dass die Reise der Kunden auf direktem Weg zum Ziel führt. Wir zeigen Ihnen hier...
Corporate Websites
Nov 17,2017

Neue Datenschutzgrundverordnung der EU: Unsere Tipps

Das Internet bietet selbst kleinen Firmen das Potential, globale Märkte zu bedienen. Doch das ist auch mit...
Web-Applikation
Jan 10,2018

Neues Web-Tool unterstützt bei Personalentscheiden

Der Schweizer KMU-Unternehmer Dani Kalt lanciert eine Website für seinesgleichen und HR-Verantwortliche. HR-Pick.de soll...
Mobile
Dec 06,2017

Reality-Check: Mobile Payment

Wir wurden kürzlich von einem Fachmagazin gebeten, ein paar Einschätzungen zum Thema “Mobile Payment” in der Schweiz zu äussern. Hier ist eine kurze Zusammenfassung.
Online Marketing
Oct 07,2017

SEO: Vier Expertentipps

Für top Google-Suchergebnisse braucht man eine geeignete SEO-Strategie. Hat man sich die mal zurecht gelegt, sollten...
Online Marketing
Mar 02,2017

Social Media: Dialog. Aber nicht nur!

Um die Nutzung von Social Media kommen Unternehmen schon lange nicht mehr herum – Owned Media heisst das Zauberwort....
Tech Trends
Feb 23,2017

Tech Trends: Die Zukunft ist jetzt

Der Content-Marketing Sektor ist ständig im Wandel begriffen. Wenn Sie hier erfolgreich sein wollen, dann müssen Sie...
Corporate Websites
May 08,2017

Unter der Oberfläche

In diesem Artikel verraten wir Ihnen ein paar einfache, aber sehr effiziente Tipps, wie Sie den Content Ihrer Website...
Online Marketing
Apr 12,2017

Vier Profitipps für bessere Landingpages

Landingpages sind eines der wichtigsten Mittel, wenn es um die Generierung von Leads geht. Oft wird das Potential, das in diesem besonderen Seitentyp steckt, von Unternehmen unterschätzt und zu wenig oder falsch genutzt. Wir haben CS2-CEO Dani Kalt zum Thema befragt.
Corporate Websites
Sep 13,2017

Warnung vor unverschlüsselten Seiten

Seit Kurzem warnt der Google Browser Chrome in einigen Fällen beim Öffnen von unverschlüsselten Webseiten, dass diese...
E-Commerce
Feb 20,2018

Warum zählt Magento zu den E-Commerce-Marktführern?

In der Welt der E-Commerce-Web-Entwicklung gibt es eine Reihe von verschiedenen Lösungen, die Sie verwenden können, um...
Design
Feb 07,2018

Was sind die Vorteile von A/B-Tests?

Kleinste Details haben heutzutage im E-Business einen grossen und direkten Einfluss auf den Umsatz, sowohl bei Produkten...
E-Commerce
Jun 28,2017

Webshops und der Label-Dschungel

Viele Online-Kunden sind sehr um die Sicherheit in Bezug auf Bezahlung und persönliche Daten bedacht. Dies veranlasst...
Corporate Websites
Jul 18,2017

Welche Webagentur passt zu mir?

Die Website gilt heute als Visitenkarte, daher sollte sie die Firma möglichst optimal repräsentieren. Für eine kleine Firma reicht es eventuell auch mit einem Freelancer eine einfache Page zu gestalten. Aber sobald der Wunsch nach mehr besteht, hat man die Qual der Wahl unzähliger Webagenturen.
Online Marketing
May 29,2017

Wie erreiche ich top Google-Ranking? So klappt’s!

Jeder möchte wissen, wie er es bei Google an die Spitze schafft. Dazu ist es wichtig, folgende zwei Dinge zu verstehen:
...
Off-Topic
Feb 27,2017

#ItTakesTwo

Was haben Che Guevarra, Kleopatra und Captain Kirk gemeinsam? Das wird vielleicht erst deutlich, wenn man sie im...
Online Marketing

5 Gründe warum wir Google Data Studio lieben

Google Data Studio ist ein Datenreporting-Dashboard, das hochgradig anpassbar, funktional und benutzerfreundlich ist....
Tech Trends
Jul 17,2019

Headless CMS - was ist das?

Kopflos sollte man nie an ein Online-Projekt herangehen. Aber Headless CMS ist auf jeden Fall der heisse Trend in der...
Online Marketing
Dec 22,2016

5 Tipps für erfolgreiche Newsletter mit CleverReach

Email-Newsletter sind ein echter Klassiker des Online-Marketings. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Mit kaum einem anderen Medium erreichen Sie so günstig eine grosse Anzahl von Empfängern ohne Streuverlust. Wir haben für Sie 5 Profi-Tipps, mit denen Ihre CleverReach-Newsletter noch besser werden.
Analyse
Nov 23,2016

Damit haben Sie nicht gerechnet

Analyse-Tool und CMS in einem? Welche Firma hat unsere Seite besucht? Hier haben wir für Sie noch ein paar Tipps zusammengestellt, die Ihnen das Leben einfacher machen werden: B2B-Besucher-Aufschlüsselung.

Thema

Worüber sollen wir schreiben? Machen Sie uns einen Vorschlag.

KONTAKT